Termine & Aktuelles


Tag der Begegnung 2018
 
Auch in 2018 konnten wir unseren „Tag der Begegnung“ wieder bei sehr guten sonnigen Wetter im Matthiashaus in Ebel feiern. Bei guter und sehr aufgelockerten Stimmung trafen die Gäste sehr pünktlich ein, um miteinander diesen Tag feiern zu können. - -
Die von unseren Gruppenmitgliedern gespendeten Torten und Kuchen waren, wie in jedem Jahr, phantastisch. Die Auswahl war hervorragend, so dass das zu Beginn der Festlichkeiten stattfindende Kaffeetrinken, in voller Kalorienverachtung, genüsslich, an den von Marianna Kellerhaus sehr schön dekorierten Tischen, seinen wohlgenährten Lauf nahm. Die Damen der Gruppe 9 und 10 nahmen die Verteilung der Kuchen sehr freundlich vor und achteten darauf, dass keiner zu wenig auf seinen Teller bekam, denn Kalorien sind nicht gut und müssen vernichtet werden.

Nachdem Alle durch Kaffee und Kuchen milde gestimmt und von der Vernichtung der Kalorien auf ihren Tellern erschöpft waren, konnten die Reden der Offiziellen ihren Lauf nehmen.

Den ersten Part übernahm Gerhard Löbert der in diesem Jahr sehr viele Prominente und Weggefährten begrüßen konnte. Er freute sich mit uns, Frau Budke, die zweite Bürgermeisterin von Bottrop, die Ratsfrau Frau Pfingsten und in ihrer Begleitung Frau Anja Kohmann, von der Caritas Gladbeck Frau Kerber, sowie vom Gesundheitsamt Bottrop Frau Simone Steffens, sowie Frau Ulla Barnberg unsere Patin vom DV Essen und den ersten Vorsitzenden vom Diözesanverband Essen Herrn Michael Hülsen, sowie die treuen Weggefährten aus den verschiedenen befreundeten Stadtverbänden, und die Mitglieder der AIDS Gruppe Bottrop, begrüßen zu können. Gerd bedankte sich herzlich bei allen Helfern die zum Gelingen am „Tag der Begegnung“ beigetragen hatten und übergab das Mikrofon an Frau Budke.

Frau Bürgermeisterin Budke übernahm somit den zweiten Part und zeigte sich erfreut über den großen Zuspruch den der „Tag der Begegnung“ bei den Teilnehmern fand. In ihrer Rede hob sie die Wichtigkeit und die von hoher Tragfähigkeit geprägten Selbsthilfe und insbesondere die Arbeit des Kreuzbund Stadtverbandes, der in diesem Jahr seit 35 besteht, hervor. Sie wies in ihrer Rede auch darauf hin, dass der Kreuzbund die größte Selbsthilfe Organisation für Suchterkrankungen in Deutschland sei. Selbsthilfe hilft im höchsten Maße, seine eigene soziale Kompetenz zu erweitern, und dies sollte Ansporn für Alle sein, Mitzutun.

Im dritten Part standen die Ehrungen der verdienten und langjährigen Weggefährten/innen an.
Diese Aufgabe übernahm der Vorsitzende des Diözesanverbandes Essen Michael Hülsen, unterstützt von Gerhard Löbert und Werner Hoffmann. Damit die Ehrung einen freundlichen Rahmen bekommt erklärten sich Frau Monika Budke und Frau Ulla Barnberg bereit die Herren zu unterstützen.

Den Weggefährten/innen wurden für ihre Verdienste um den Kreuzbund und ihrem langjährigen Mitstreiten in der Suchtselbsthilfe Urkunden, Anstecknadeln und ein schöner Blumenstraß überreicht.

Eine besondere Erwähnung aus den Reihen der zu ehrenden Weggefährten, sollten die besonderen Verdienste von Roland Schreiter, der für 25Jahre Mitgliedschaft im Kreuzbund geehrt wurde, erfahren. Darüber hinaus hat sich Roland auch große Verdienste und unseren Respekt in seiner langjährigen Mitarbeit im Stadtverband Bottrop verdient und dafür gilt Ihm auch noch heute unser Dank.

Tag der Begegnung

Foto Ron Heiner ©Kreuzbund Stadtverband Bottrop
Auf dem Foto von links Roland Schreiter, Irene Schenke, Bernd Schenke, Michael Hülsen DV Essen, Ulf Busen, Simone Student, Bernhard Czychun mit Enkelkind, leicht versteckt Monika Budke Bürgermeisterin, Ulla Barnberg vom DV Essen, die Patin vom SV Bottrop, Gerhard Löbert Vorsitzender des SV Bottrop und Werner Hoffmann 2. Vorsitzender des SV Bottrop

Tag der Begegnung

Fotos Ron Heiner ©Kreuzbund Stadtverband Bottrop
Bild lk.: Michael Hülsen (re.) überreicht Roland Schreiter die Urkunde für 25 Jahre Kreuzbundmitgliedschaft
Bild re. Roland Schreiter mit Blume, Urkunde und seiner goldenen Anstecknadel mit Frau Monika Budke die herzlichst gratuliert.

Nach dem anstrengenden Teil, Offizielles in Ruhe, ohne eigene Kommentare, über sich ergehen zu lassen, schloss sich die Bekanntgabe der Gewinner der Tombola an. Durch unsere Sponsoren und Gönnern konnte unsere Tombola mit sehr schönen Preisen ausgestattet werden. Die vielen schönen Preise, ein Fahrrad von der Firma Rück, Gutscheine für ein sehr schönes Dorffrühstück von der Bäckerei Sporkmann, großzügige Einkaufgutscheine für gute Fleisch und Wurstwaren von der Fleischerei Scharun, Kaffee den der Stadtverband dank Spenden beigesteuert hat, ein feiner Schinken von einem spendablen Kreuzbundmitglied, schöne erfrischende Getränkepräsente von der Firma Possemeyer, Mittel um die Pflege in Haus und Auto und dem eigenen Körper zu garantieren, steuerte die Firma Becker bei. Einen Gutschein für einen Tagesausflug steuerte die Firma Graf Reisen bei. Die Gewinner unserer Tombola konnten sich über eine schöne Auswahl an Preisen freuen. Für die Unglücklichen die Nieten gezogen hatten, gab es auch noch eine schöne Auswahl an Trostpreisen.


Im Nachfolgenden konnte man sich von den Strapazen des Zuhörens bei der Gewinnbekanntgebe beim Grillen entschädigen.

Unsere Grillmeister; Peter Wagner und Werner Hofes, taten alles um die verwöhnten Gaumen zufrieden zu stellen und es gelang ihnen mit sehr leckeren, gut gebratenen Steaks, braungebrannten Würstchen und den verschiedensten Salaten, hervorragend.
Der gute Service den in diesem Jahr die Gruppen 10 und 9 übernahmen, hat sehr zum Gelingen des Tages beigetragen. Hierfür sei ihnen herzlichen Dank gesagt. Die Küchenfrauen vom Matthiashaus leisteten hervorragende Arbeit und konnten somit die fleißigen Helfer tatkräftig unterstützen.
Der „Tag der Begegnung 2018“ war wieder ein voller Erfolg. Die Anzahl der prominenten Ehrengäste zeigt wie stark der Kreuzbund in der Stadt verwurzelt ist und wie gut die Zusammenarbeit mit den Institutionen der Stadt klappt. Das ist nicht überall so. Die gute Stimmung und die regen Gespräche und Diskussionen machten die gute Atmosphäre im Kreuzbund und die Verbundenheit unserer Mitglieder deutlich.
Wir danken unseren Sponsoren und Gönnern für ihre tatkräftige Unterstützung mit Sachpreisen und Geldzuwendungen hierfür sehr herzlich im Namen aller Weggefährten.

Ein Bericht von Reinhold Schweiner Gruppe 4 Bottrop

Zum Ausdrucken
Tag der Begegnung Tag der Begegnung 2018

Hier könnt Ihr die Bilder Herunterladen (Zip-Format), mit der Datenschutz Info © Kreuzbund Stadtverband Bottrop

Bilder 1-75 Tag der Begegnung 2018

Bilder 76-154 Tag der Begegnung 2018


Zurück zur Aktuelles- und Terminübersicht